Webinar HANF - Heilpflanze mit Historie
Wissen für alle
Video ansehen
HANF
Heilpflanze mit Historie

 

 

Hanf hat eine jahrtausendealte Tradition als Nahrungs-, Nutz- und Heilpflanze für Mensch und Tier. Bis zur Entwicklung von Aspirin war Hanf einer der ersten Medizinalstoffe rund um den Globus und wurde vom Volk bis zu den Königshäusern für eine Vielzahl von Beschwerden genutzt, die heute wiederentdeckt werden.

Die in der Hanfpflanze enthaltenen Wirkstoffe bieten ein umfassendes naturmedizinisches Spektrum: Die nahrhaften und glutenfreien Nähr- & Inhaltsstoffe werten jedes Menü auf und die pharmakologischen Hauptwirkstoffe THC, CBD und Terpene haben ein sehr breites Wirkspektrum und sind zugleich arm an Nebenwirkungen.

Besonders interessant ist, dass diese pflanzlichen Wirkstoffe unseren menschlichen Botenstoffen stark ähneln und daher direkt auf unser körpereigenes Cannabinoidsystem wirken, das für Schmerzlinderung, Ruhe, Entspannung und die Ausschüttung von Glückshormonen sorgt. Daraus ergeben sich eine Vielzahl potenzieller Anwendungsmöglichkeiten, von Epilepsie über Krebstherapie und Prophylaxe, MS, Psoriasis, Parkinson, Alzheimer bis hin zur diabetischen Netzhautschädigung und auch Depressionen, die derzeit intensiv erforscht werden und langsam in neue Therapien einfließen.

Dr. scient. med. Patricia S. Ricci

Leiterin der Gesundheitspraxis Villa Natura, Autorin